Hier werden meine Kommentare, aber auch Anfahrhinweise und Adressen aufgeführt.

Der Campingplatz Breitenauer See http://www.breitenauer-see.de

liegt in der Nähe des Autobahnkreuzes Weinsberg/Heilbronn. Bei Eingabe der unteren Adresse ist zu beachten, dass der Platz auf der anderen Seite der Straße dem Ort Löwenstein gegenüber liegt. Der Platz eignet sich nicht nur als Zwischenübernachtungsplatz, sondern sicher auch als Urlaubsplatz. Er liegt an einem Stausee, der für die Wasserregulierung angelegt wurde und bietet viele Freizeitmöglichkeiten. Der Campingplatz hat super (!) Waschgelegenheiten. So was findet man wirklich nicht überall. Man kann schon fast Hotelstandard sagen!

Wenn es ums Tanken geht, kann man vom Campingplatz kommend an der Auffahrt zur A81 vorbei Richtung Weinsberg fahren und gleich an der ersten Kreuzung links rein. Nach 200 Metern sieht man es schon. Denn die Tankstelle in Ellhofen, also kurz vor der Auffahrt, ist für Gespanne nur sehr schlecht anzufahren, da der Tankbereich überdacht und sehr, sehr eng ist.

 

Die Adresse lautet:

Camping Breitenauer See

74245 Löwenstein

Der Campingplatz Fischerhaus http://www.camping-fischerhaus.ch/ 

liegt ca. 1-2 km von der deutschen Grenze und Konstanz entfernt. Für die Anfahrt aus Deutschland kann man die B33 benutzen, die dann in die Schweizer Autobahn übergeht. Wichtig ist, dass man für das Stück Schweizer Autobahn bis zum Kreisel nach der Zollstation keine Vignette benötigt, so dass man sich diese Kosten je nach Ausflugsverhalten sparen kann.

Was die Kosten anbelangt, sollte man die ca. 30 Fußminuten durch den Seepark gehen, da die Preise in der Schweiz ca. zwei- bis dreimal so hoch sind wie in Deutschland (Stand 2012, Kurs 1,20). Mit Auto fahren lohnt sich eigentlich nicht, da die Parkhäuser in Konstanz bereits am späten Morgen durch vor allem Schweizer besetzt sind.

Auch der Besuch des Seemuseums im Seepark ist zu empfehlen - nicht nur an schlechten Tagen. Wenn man die Schifffahrt nach Schaffhausen machen möchte, sollte man bei Kindern daran denken, dass die komplette Fahrt fast 10 Stunden dauert - und das auf dem doch recht begrenzten Schiff.

Und noch etwas: Gegenüber vom Campingplatz ist ein Marken-Outlet der Firma "Strellson" mit Hilfiger, Joop etc.!

 

Die Anschrift lautet:

Camping Fischerhaus

Promenadenstraße 52

CH-8280 Kreuzlingen 

Camping Du Chateau, Montigny-le-Roi / Val-de-Meuse

 

Der Campingplatz Du Chateau ist ein sehr schöner Zwischenübernachtungsplatz: Sehr nah an der Autobahn und dennoch ruhig. Eigentlich sollte ich ihn hier gar nicht erwähnen, damit er nicht zu voll wird! Bekannte, die mal da waren, sind ebenfalls begeistert. Der Platz ist nicht allzu groß, hat zwei Waschhäuser (ein altes und ein neueres) und wird gut saubergehalten. Morgens gegen 8 Uhr fährt der Bäcker einmal in der Runde, aber bis zur Bäckerei im Ort ist es auch nicht weit. Ein größerer Einkaufsladen liegt ca. 1,5 bis 2 km vom Platz entfernt außerhalb des Ortes Richtung Norden.

 

Man kann den Platz über eMail erreichen: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! , wobei eine Anmeldung eigentlich sinnlos ist. Außer man kommt sehr spät an den Hauptreisetagen an.

 

Die Adresse lautet:

 

Rue Hubert Collot
52140 Meuse Val-de-Meuse
Frankreich

Rue Hubert Collot

52140 Meuse Val-de-Meuse

Frankreich

 

Hier geht´s zur Website www.campingduchateau.com 

Le Soleil

Route du Littoral

66702 ARGELES-SUR-MER

GPS : ARGELES-SUR-MER 42° 34′13.9″ N - 03°02′26.9″ E

 

Website Le Soleil, Argeles 

 

Die beste Anreise-Möglichkeit mit Wohnwagen ist Perpignan-Süd. Man muss hier zwar durch einige Kreisel durch, aber das ist normalerweise nicht schlimm - außer es ist gerade Einkaufszeit, da man am "Auchan" in Perpignan vorbeikommt.

Wenn man dem Navi folgt und in Elne abfährt, sollte man in St. Cyprien nicht (!) rechts ab Richtung Zentrum fahren, sondern einfach weiter geradeaus. Das ist dann doch besser.

Ansonsten kann man auch bis "Taxo" fahren und die Route du Taxo benutzen (nach der Ausfahrt und dem obligatorischen Kreisel links halten), die allerdings teilweise recht schmal ist.

 

Auf dem Platzteil, auf dem wir bisher immer waren, ist eine Putzfrau den ganzen Tag dabei, die Sanitäranlagen zu säubern - mit viel Wasser und Reinigungsmitteln. Wenn man nicht aufpasst und zu lange "sitzt", kann man schon mal nasse Füße bekommen. Aber die Säuberung mit Hilfe eines Wasserschlauchs ist in den südlichen Ländern ja normal.

Das Schwimmbad ist gut, aber leider haben wir sehr sehr selten eine Schwimmaufsicht gesehen, die z.B. das verbotene Springen in das Becken (viele Schilder vorhanden!) unterbindet. Dafür passiert hier aber recht wenig!

Zeitungsshop und Laden/Bäckerei sind getrennt (ca. 300 m), so dass man überlegen muss, ob man Zeitung und Baguette oder nur Baguette oder Zeitung holen möchte.

Der Strand war bisher immer sehr "sandig", wobei wir allerdings in 2010 erstmalig auch Kiesbereiche außerhalb es Wassers vorfanden. Je nach Wetterlage war mehr oder weniger Kies bzw. Sand vorhanden. Der Strand wird zwar regelmäßig morgens durch eine Maschine gesäubert, es gibt aber immer wieder Touristen, die ihre kaputten Glasflaschen oder Kronkorken im Sand entsorgen. Man muss schon aufpassen, wohin man tritt! Der Strand wird auch von den Reitern als Weg benutzt, so dass man auch schon mal in organisches Düngematerial treten kann.

In Argeles gibt es einen Lidl und einen großen einheimischen Supermarkt. Einen Aldi gibt es in Elne. Die Preise auf dem Platz sind natürlich etwas teuer als außerhalb, aber ...

Regenbogen-Camp

Waldstr. 8

18375 Prerow

 

Website Regenbogen-Camp, Prerow